Contact us

 

Überwintern am anderen Ende der Welt

Write By: adminatour Published In: The Beginning Created Date: 2015-06-17 Hits: 635 Comment: 0

Jetzt ist schon wieder so viel Zeit vergangen und ich habe es nicht geschafft, den Blog zu aktualisieren. Entschuldigt bitte! Aber das waren wirklich erlebnisreiche Monate, die wir hier am Ende der Welt verbracht haben. Der Sommer ist nun vorbei und es regnet seit gefühlten 6 Wochen durch... Aber gut, Chaiten heisst ja nicht umsonst “Canasto de agua” (Wasserkorb) auf Mapudungun:-)

Der Sommer war hervorragend. Der Bus ist super angelaufen und war fast durchgehend voll. Es kamen unglaublich viele Touristen diesen Sommer, so dass Tommy in der Information mit ca. 100 Personen am Tag gesprochen hat und so ähnlich ging es mir im Bus auch. Ca. 150 Completos (chilenische HotDogs und bis zu 5 Kuchen am Tag). Echt unglaublich!!! Aber auch toll!! Wir sind stolz, dass alles so toll funktioniert hat. Aber soviel, wie in den letzten 4 Monaten habe ich in meinem ganzen Leben nicht gearbeitet. Teilweise bis zu 18 Stunden am Tag. So habe ich auch 12 Kilo abgenommen (ein schöner Nebenffekt :-)) Mittlerweile ist es sehr ruhig geworden, Zum Glück kommen die Einheimischen weiterhin, denn Touristen kommen zu dieser Jahreszeit kaum noch so weit runter in den Süden. Aber meine Torten, Kuchen und der leckere Kaffee verkaufen sich super. Mittlerweile haben wir uns hier einen richtigen Namen gemacht :-) Auf dem Grundstück haben wir im letzten Monat ein kleines Häuschen gebaut, damit wir mit in die Leitungswasser- und Stromprojekte aufgenommen werden. Ist wirklich nur eine kleine Hütte, aber richtig süss und mit der Zeit wird sie bestimmt richtig gemütlich. Für die Subvention haben wir uns erneut beworben und kriegen im Juli Bescheid, ob es klappt. Drückt uns die Daumen! Denn wir wollen euch ja ein Bett bieten können, wenn ihr uns besuchen kommt. :-) Im Bus haben wir einen Heizkörper und Internet installiert, um zu überwintern. Abends machen wir Kerzen an und so ist es richtig gemütlich. Denn draussen regnet und stürmt es, wie bekloppt. Die Berge rund um Chaiten sind mittlerweile mit Schnee bedeckt, was wirklich toll aussieht, wenn der Himmel mal klar ist:-) Die nächsten Monate wollen wir nutzen, um den Bus aufzupeppen, Flyer zu erstellen, Videos zu schneiden und Kontakte zu knüpfen, um dann in einen erfolgreichen Sommer zu starten. Wir suchen übrigens Praktikanten für die nächste Saison. Also wenn ihr jemanden kennt, der Interesse hat mit uns zu arbeiten, für Kost und Logis, bitte gerne den Kontakt weitergeben :-) Liebste Grüsse aus der Ferne!

Tags:

Leave A Comment

Captcha